Nachbarschaft​Stiftung

Eine Stiftung für alle Menschen im Samtweberviertel der Stadt Krefeld

Ziele

Aktivitäten organisieren, Orte der Begegnung schaffen.

Innenhof der alten Samtweberei | Foto: Marcel Rotzinger

Die NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Krefeld möchte insbesondere

  • Begegnungsräume und Aktivitäten für alle Menschen im Quartier verschaffen,
  • Projekte zur Stärkung und Entwicklung des Gemeinwesens und des bürgerschaftlichen Engagements durchführen,
  • Nachbarschaftshilfe unterstützen und
  • Projekte zur Stadtökologie auf den Weg bringen.

Die NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Krefeld setzt sich dafür ein, im Zuge der Anlage von Stiftungsvermögen und durch Zustiftungen weitere Immobilien im Quartier für guten und günstigen Wohnraum zu sichern und zu erneuern. Damit will die NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Krefeld diese Häuser der Spekulation entziehen, um die Bewohner des Viertels vor Verdrängung durch Verwahrlosung und übermäßige Aufwertung zu schützen.

Ziele der Stiftung als gemeinnützige Zwecke sind die Förderung:

  • der Heimatpflege im Sinne der Pflege der Verbundenheit mit der Heimat als sozialem Erfahrungs- und Zugehörigkeitsraum und den ihm innewohnenden Bildungswert
  • der internationalen Einstellung, der Verantwortung im Bewusstsein der unterschiedlichen Kulturen und des Völkerverständigungsgedankens
  • der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studienhilfe
  • von Kunst und Kultur
  • der Jugend- und Altenhilfe
  • des Umweltschutzes
  • des Denkmalschutzes
  • des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke

Kapital bleibt erhalten, Erträge werden investiert.

Das Stiftungskapital dient als Sicherung des Stiftungsbetriebes und schafft gleichzeitig die Grundlage dafür, langfristig und nachhaltig arbeiten zu können. Mit dem Stiftungskapital dürfen dauerhafte Investitionen, wie zum Beispiel in Immobilien, getätigt werden. Es darf aber nicht für laufende Ausgaben verbraucht werden.

Aus den Erträgen der Investitionen, aus Spenden, die nicht von Stiftern getätigt werden, und den Erträgen der Alten Samtweberei können wir Projekte und Initiativen im Quartier nachhaltig unterstützen. Wir sind dabei immer offen für neue Projekte: Die Gründung der Stiftung hilft uns, neue Menschen anzusprechen, die eigene Impulse mitbringen. Dabei unterstützt die Stiftung auch einzelne Personen mit Geldern, solange die Projekte gut für das Viertel sind.

Über die Verwendung der Gelder entscheidet dabei die Stiftungsorganisation – gemeinsam machen wir das Viertel lebenswerter.

Piktogramm Häuser